Ameisen bekämpfen Tipps – Bewährte Hausmittel

Ameisen bekämpfen tipps

Ameisen bekämpfen Tipps – Bewährte Hausmittel

Wenn eine Wohnung, ein Haus einmal von Ameisen besiedelt ist, dann ist es höchste Zeit gegen diese Mitbewohner vorzugehen. Dazu ist es nicht immer nötig, auf kostspielige und aggressive Chemie zurückzugreifen.  Es gibt alternativ preiswerte Hausmittel die genauso wirksam gegen Ameisen im Haus eingesetzt werden können und erfolgreich Ameisen bekämpfen. Mit unseren Ameisen bekämpfen Tipps schaffen Sie es mit wenig Geld die Plage loszuwerden. 

Bekannte und bewährte Hausmittel gegen Ameisen

  • Backpulver: Dieses Mittel gehört mit zu den bekanntesten Anti-Insekten-Mittel überhaupt. Ameisen fressen Backpulver und verenden dann. Um die Ameisen damit anzulocken, ist es vorteilhaft, Backpulver mit Zucker zu vermischen.



  • Ameisen-Abwehr: Wer von Haus aus vermeiden möchte, dass Ameisen überhaupt nicht in die Wohnung Einzug halten, der greift auf stark duftende Substanzen zurück. Als besonders wirksam haben sich dabei Knoblauch, Teebaum-Öl, Majoran, Zwiebel, Thymian und Zitrone erwiesen.

 

  • Es ist auch möglich Ameisen mittels Sirup anzulocken und wegzusaugen. Ist das ausgeführt, dann sind die Ameisen normalerweise aus der Wohnung verschwunden.

 

  • Wer Vorsorge gegen Ameisen im Haus machen möchte, der tut gut daran vorhandene Löcher oder Ritze gut zu verschließen. Dabei kann Silikon erfolgreich eingesetzt werden.

 

  • Eine Barriere aus Kreide soll ebenfalls Ameisen fernhalten. Ameisen meiden Kreide und laufen nicht darüber. Befindet sich das Ameisennest in einem Blumentopf, so sollte dieser mehrmals mit Wasser reichlich getränkt werden. In der Regel suchen die Ameisen dann das Weite und suchen sich eine neue Bleibe.

 

  • Auch Kupfermünzen oder ein Kupferstab vertreiben Ameisen dauerhaft. Dazu ist es nur notwendig, einige Münzen oder Stäbe in die Nähe des Nestes oder dessen Zugang zu legen. Diese Methode wirkt auch gegen andere Arten von Insekten.

Ameisen bekämpfen Tipps im Freien

  • Haben die Ameisen ihr Nest im Freien, dann kann dieses auch umgesiedelt werden. Hierzu einen Eimer oder ein Gefäß mit Holzwolle füllen und kopfüber auf das Nest geben. Sobald sich die Brut im Eimer befindet, wird diese mit Hilfe einer Schaufel angehoben und außerhalb des Grundstücks verlegt.

 

  • Ameisen im Garten, deren Nest sich unter Gehwegen befindet, können mit heißem Wasser oder Essig bekämpft werden. Ebenfalls sehr effektiv, an verschiedenen Stellen Teebaumöl verteilen. In der Regel sind die Ameisen nach mehreren Tagen verschwunden.

Handelt es sich um Ameisen die Holz zerstören oder befinden sich die Ameisen im Haus, in der Wohnung, dann sollte man am besten mit einem Schädlingsbekämpfer Kontakt aufnehmen. In diesem Fall müssen die Ameisen und deren Brut professionell beseitigt werden.

 

Ameisen bekämpfen Tipps – Fazit

Es ist durchaus möglich, Ameisen bekämpfen mit schonenden Mitteln. Vor allem sind Hausmittel wie Backpulver oder Nelken wirksame Ameisenmittel, zudem preiswert und sieerfüllen ihren Zweck.

Auf Amazon Einkaufen und dabei noch Geld sparen? JA das ist möglich! Bei uns auf WarumDa finden Sie die besten Tipps und Tricks wie Sie bei Amazon Geld sparen können.

58 Total gelesen, 2 Heute gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.